Samstag, 13. Februar 2016

Strickliesel

Ihr habt es schon bei 12 von 12 etwas erahnen können,
es gibt hier wiedermal eine neue Mitbewohnerin.

Seit fast genau einem Jahr gehört sie das erste mal wieder mir
und nicht einem meiner Mädchen.

Da die Sonne schien und ich wirklich wunderbare Wolle bei Pia gefunden habe:
musste Tjorven natürlich auch etwas aus Wolle bekommen.

Denn die Sonne scheint wunderbar Nachmittags aufs Sofa,
um mit Strickzeug nach draußen zu gehen ist es ja leider noch was kalt.


Die Wolle muss man erst in ihre einzelnen Fäden unterteilen, und dann kann man sie zum Häkeln
oder Stricken mit der Nadelstärke 1 benutzen.
Das schöne an ihr ist das sie flauschig ist! Ich habe sogar Klöppelgarn versucht,
aber das ist ganz glatt, fast wie gewachst.
Außerdem sind die 8 einzelnen Fäden nochmal in sich gedreht so das die Wolle sehr haltbar ist.


Ich brauche unbedingt noch viel mehr Farben!! 


Den Pullover habe ich mit 2 Fäden zugleich gestrickt.
Ob ein aufgebügeltes Herz auf "großen" Sachen auch hält weiß ich aber nicht.
Die Püppchen bewegen sich ja an sich nicht, 
nur um sie zum nächsten Foto zu arrangieren. 


Die Söckchen sind sogar geringelt.


Und so schaut sie aus, meine Tjorven.
Das Custum ist auch von mir.




Wolle: Nr 2 by Claire über heartflower
Doll: Blythe, custum

Freitag, 12. Februar 2016

12 von 12 - Februar

Oh nein!
Jetzt hab ich fast vergessen die 12 Bilder vom Handy zu holen *grins*
Na.. jetzt aber schnell!


1. Angefangen hab ich mit dem Aufpinnen einer Strickjacke


2. eine Strumpfhose nähen


3. blauen Brief bekommen ♥


4. Strumpfhose anprobieren


5. Kaffeepause


6. etwas aufpressen


7. Die Strickjacke ist trocken


8. Die Sonne ist da!


9. Kind abholen


10. Weidenkätzchen streicheln


11. Mittags schlürfen


12. und einen Ausflug in den Hexenwald machen





Farbenmix ABC Sewalong - B Beuteltasche vom Taschenspieler III

Langsam wird es wirklich Zeit an Ostern zu denken.
Daher testen meine Teststickerinnen auch grade fleißig den immer noch namenlosen Hasen.

Und daher passt er doch auch gut auf die neue Beuteltasche
vom Taschenspieler III, oder?

Dann hab ich schon mal ein praktisches Ostergeschenk für die Mädchen,
das gleich beim Eier suchen helfen kann.
Hier also meine Version der Beuteltasche:


Ich habe sie um ca. 50% verkleinert da sie ja für die Kinder seien soll.
In "echt" ist sie riesig.

Eigentlich ist es so ziemlich der einfachste Schnitt auf der CD
Aber mit dicken Ziernähten und Webband wird auch der ganz besonders

Jetzt bin ich bei

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Schnitt: Beuteltasche, Taschenspieler III
Stickdatei: immer noch ohne Name, trotzdem bald bei mir zu bekommen.

Donnerstag, 11. Februar 2016

Farbenmix ABC Sewalong - U ...ganz unbuntig

Ich wurde gezwungen... ganz unbunt!
Lenke wollte einen schlichten Rock.
Am liebsten noch n Bleistiftrock, aber da habe ich sie wenigstens von wegholen können.




Eine sehr untypische Uliana. Ohne Rüschen, nur einfach runter...
(aber an den Nähten konnte ich mich nicht beherrschen!!)
Denn Lenke war Lehrerin zu Karneval.
leider gibt es keine Bilder.. es war zu durcheinander hier.

Ich versuch sie noch immer zu überreden das ich wenigstens noch eine Kleinigkeit aufsticken...
Jetzt bin ich bei

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

mal sehen was ich noch schaffe?

Schnitt: Uliana, begradigt


Freitag, 5. Februar 2016

Farbenmix ABC Sewalong - A und S & ein kleines Ausschnitt Tutorial

Eigentlich werkel ich seit Tagen am neuen Jeansrock.
Es ist eine Sommerliebe aus ganz vielen alten Jeansstücken

(und Ratet mal was für ein Stickmuster als nächstest kommen mag?)


aber dann kam mir die Idee, ich könnte doch gleich noch ein passendes Oberteil nähen?
Ja... kann ich... mal schnell.

Dann fiel mir der Tulpenstoff wieder in die Hände.
Ein älteres Schätzchen von Hamburger Liebe.
Und endlich die Idee wie ich daraus was nähe.

Mir fiel nie recht ein womit ich ihn kombinieren kann, und nur etwas aus dem einen Stoff
war mir zu sehr Schlafanzug.
Aber ein toller Amerikanischer Ausschnitt nimmt,
finde ich grade, 
dieses Schlafanzug Charakter total.


Jetzt gibt es aber, meine ich, noch gar keinen Papierschnitt von Farbenmix 
mit Amerikanischen Ausschnitt.
Diesen Mangel kann man aber ganz leicht beheben, und ich möchte euch kurz zeigen wie:


So schaut das Teil aus das euch am Schnitt fehlt.
Es ist wirklich nicht viel!
Unten malt ihr es so breit wie die Schulter ist,
dann grade am Arm etwas hoch und schwungvoll einen 
Bogen bis zum Halsausschnitt wieder nach unten.

Ich benutze immer Folie zum abpausen, da sieht man auch alles sehr schön.
Ob ihr eure Ecke nun vorn oder hinten anmalt ist egal ihr braucht nur eine zu malen!

Schwupps hier ist meine.
Dann erst das Teil mit Ecke zuschneiden, bei mir war es die Vorderseite.
Dann die Ecke abschneiden.
Die Folie für die Rückseite auf den Stoff legen, und die Ecke oben dranlegen,
sie muss vorn wie hinten nämlich gleich sein.


Und schon stimmt der Schnitt auch hinten.
Nun erst den Halsausschnitt säumen, dann beide Seiten
an der ursprünglichen Schulternaht zusammen steckt, Arme dran und weiter wie zuvor.


Schnitte: Antonia und Sommerliebe
Stickdatei... mir fehlt noch der Name!!

Mittwoch, 3. Februar 2016

Farbenmix ABC Sewalong - T

T wie Tara

Eigentlich für Erwachsene, aber da die 
orangene Tunika leider zu eng an den Armen ist
*ooooh*
nun so!
(Die Orangene bekommt kürzere Arme und passt dann zu mindestens Lotta)



Das Mittlere Stück ist etwas angepasst, und die Stickdatei mal nicht von mir,
die ist bei dem großen Set von Lotte dabei.


Schnitt: Tara über Farbenmix
Stickdatei: Lotte
Farbenmix ABC Sewalong über Facebook

Sonntag, 31. Januar 2016

Lieblings Applepie


Ich mag euch noch ein Rezept verraten für den Sonntagskuchen:

~Applepie~

420g Mehl 
1 Teelöffel Salz
  2 Esslöffel Zucker
240g kalte Butter in Stückchen
90g Palmfett in Stückchen
160 ml kaltes Wasser

für die Füllung:

Apfelspalten von 4-5 Äpfeln
70g Zucker
etwas Mehl um den Saft aufzunehmen
etwas Zimt

In eine Rührschüssel alles für den Teig geben und grob vermengen
Eine Form fetten und mit einem guten Teil des Teiges ausschlagen.
Äpfel mit den anderen Zutaten für die Füllung vermengen, und in die Form geben.
Mit dem Restlichen Teig den Kuchen abdecken.

bei 190 Grad ca. eine Stunde backen

Am besten isst man ihn noch warm mit leicht geschlagener Sahne


Wenn man zu viel Teig hat kann man ihn wunderbar einfrieren und wenn man einen herzhaften Pie backen mag lässt man einfach etwas vom Zucker im Teig weg.
Der Teig ist jedoch eh kaum gesüßt er erinnert etwas an Blätterteig, die Süße kommt von der Füllung.

von Cynthia Barcomi

Farbenmix ABC Sewalong - C ...und ein kleines Rüschen Tutorial

C wie Cara.

Cara ist einer der älteren Schnitte, aber ein sehr schöner!
Zwar nur in 3 Größen enthalten aber wunderschön, und er wächst ewig mit.
Erst ist es ein Kleid und später eine Tunika.
Er lohnt sich auf jeden Fall.





Ich habe bei Catililli gesehen das sie den Überrock auch grade genäht hat, ursprünglich hat er wellen, dafür vorn etwas angehoben. Man kann den Schnitt sehr leicht anpassen 
und ich musste es unbedingt probieren.
Der rote Stoff ist auch aus ihrem Lädchen.


Auf den Schultern wird das Kleid Druckknöpfen geschlossen,
ich habe aber ein Blümchen mit untergeklemmt passend zum Unterstoff.


Das Blümchen auf dem Rock ist aus meiner
"Luisa" Stickdateiensammlung,
und passt sich wunderbar der Kurvenform vom Rock an

Als kleiner Eyecatcher gibt es hinten ein kleines Stück Webband als Aufnäher vernäht.


Schnitt: Cara von Farbenmix
Stickdatei: Luisa von mir
Sewalong: über diese Facebookgruppe


~♥~




Und falls es euch auch so geht und ihr manchmal nicht die passenden Rüschen zur Hand habt
habe ich nun noch ein kleines Tutorial für euch:

Und zwar für die Overlock!


1. braucht ihr ein laaanges Band aus dünner Webware. Es können ruhig Reste sein, und man kann auch verschiedene Stoffe aneinandernähen. Denkt nur daran das die fertige Rüsche um einiges kürzer wie das Band seien wird. 
Ich habe dazu grünen Karo in ca.4-5cm breite Streifen gerissen. Dann alle Stücke aneinandergenäht, denn wer hat schon Meterlange Stoffreste? einmal umgefaltet und mit einem kleinen Zickzack abgesteppt. Achtet darauf das die Nähte alle auf der gleichen Seite sind wenn euer Stoff, wie meiner, von beiden gleich ausschaut.
2. wer so faul ist wie ich und den Stoff gerissen hat, der braucht nun eine saubere Kante zum einketteln. Ich habe einfach schon mal die beiden falschen Garnfarben aus den Nadeln genommen und dies das Overlockmesserchen für mich erledigen lassen:
Einfach ohne Garn den Stoff entlangschneiden lassen. Bei feineren Stoffen solltet ihr die Nadeln ebenfalls entfernen das sie euch nicht sichtbare Löcher in den Stoff stanzen.

Jetzt die glatte Seite mit einem Rollsaum versehen:

-eine passende Garnfarbe wählen
- Messerchen einklappen
- Abstandhalter einfahren
- die linke Nadel entfernen
- die Rädchen auf -/4/3/9 stellen 
- den Abstans auf 1 (R ist mir nicht dicht genug)
- Differenzial auf 1,5

Die erste Seite wär geschafft, nun müssen wir noch die zweite hübsch einkräuseln.
Das kann man auch ganz wunderbar mit der Overlock, und zwar mit diesen Einstellungen:

- Messer und Abstand müssen wieder hervorgeholt werden
- die 2. Nadel wieder eingespannt und eingefädelt

- alle 4 Stellrädchen auf 8 (8/8/8/8)
- Abstand auf 3,5
- Differenzial auf 2,5

Nun das Band durchschieben und darauf achten das sich die Rüschen nicht von hinten wieder unter den Nähfuß kringeln.


Und fertig ist das Rüschenband.
Wenn ihr etwas am differenzial spielt könnt ihr die Rüschendichte noch etwas variieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren.


Donnerstag, 28. Januar 2016

Eine Markttasche

Heute ist noch mal "Wünsch dir was"

Es ist nämlich so das ich bei einem Wanderpaket mitmache.
Und dort gibt es eine Wunschliste an die man sich halten darf wenn man möchte.
Um alles was ich haben mag auszulösen, habe ich mich nun 
an diese Wunschliste gehalten.

Und gewünscht wurde eine Hüfttasche für Markttage.
Es ist nämlich ein Wanderpaket unter Mädels die alle selbstgemachtes auch verkaufen.
Einige gehen auf Märkte mit ihren herrlich bunten Ständen.

Ich habe mich ans Zeichenbrett geschmissen und mal entworfen.
Die die ich als fertige Schnitte gesehen habe waren mir dazu nämlich etwas klein.

Ich habe mich für Jeans entschieden, mit den typischen dicken Nähten.
Und eine asymmetrische Klappe die man im eifer wenn man mag ja nach hinten klappen kann.
Einen Haufen Druckknöpfe zum schließen in unterschiedlicher Weite, 
sowas wollen wohl gleich mehrere haben, und wenn dann wieder mal Weihnachten vor der Tür steht oder so.. ach, um die Hüften ist Verstellbar sicher immer besser!

Unter der Klappe, nochmal extra gesichert, ein Handyfach. Und daneben, aufgesetzt ein flaches Fach für z.B. einen Auftragsblog. Eine Stiftelasche ist auch da.

Da drunter befindet sich natürlich eine XXL anstatt Handtasche Tasche.
Dadrin integriert ist eine kleine Geldbörse. Ob man sie nun ausschließlich nehmen möchte oder nur etwas zur Seite sichern will um wieder mehr Übersicht zu bekommen. Unpraktisch ist es sicher nicht. 


Für die ganz versteckten Schätze gibt es auf der Rückseite noch eine Reißverschluss Tasche. 
Ach wie gut das keiner weiss... 
Alles gesichert mit extradicken Nähten und hier und da eine Menge Nieten.

Ja, ich denke so geht es.


Nun bleibt allerdings die Frage, mach ich da noch n E Book von?
Eine Freundin fragt schon, das sie gerne sowas habe
für Disneyland.
Sicher ist sowas auch praktisch für andere Gelegenheiten?

Stickdatei: von Urban Thread
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...